Linux repositories inspector
help2man 1.47.13
September 2017

help2man

Script for generating man pages from --help output

help2man-lang

Translations for package help2man

BEZEICHNUNG

help2man - generiert eine einfache Handbuchseite

ÜBERSICHT

help2man [\,OPTION\/]... \,PROGRAMM\/

BESCHREIBUNG

»help2man« generiert aus der Ausgabe von »--help« und »--version« eine Handbuchseite.
-n, --name=\,ZEICHENKETTE\/
Beschreibung für den BEZEICHNUNG-Abschnitt
-s, --section=\,ABSCHNITT\/
Abschnittsnummer der Handbuchseite (1, 6, 8)
-m, --manual=\,TEXT\/
Name des Handbuchs (Anwenderbefehle,…)
-S, --source=\,TEXT\/
Quelle des Programms (FSF, Debian,…)
-L, --locale=\,ZEICHENKETTE\/
Spracheinstellung (Vorgabe »C«)
-i, --include=\,DATEI\/
Material aus »DATEI« einschließen
-I, --opt-include=\,DATEI\/
Material aus »DATEI« einschließen, wenn es existiert
-o, --output=\,DATEI\/
Ausgabe an »DATEI« senden
-p, --info-page=\,DATEI\/
Name des Texinfo-Handbuchs
-N, --no-info
Zeiger auf Texinfo-Handbuch unterdrücken
--help Diese Hilfe anzeigen, dann beenden
--version
Versionsnummer anzeigen, dann beenden
PROGRAMM sollte »--help«- und »--version«-Optionen akzeptieren und eine Ausgabe auf der Standardausgabe (stdout) erzeugen, aber es können auch Alternativen angegeben werden:
-h, --help-option=\,ZEICHENKETTE\/
Hilfeoptionzeichenkette
-v, --version-option=\,ZEICHENKETTE\/
Versionsoptionzeichenkette
--version-string=\,ZEICHENKETTE\/
Versionszeichenkette
--no-discard-stderr
Standardfehlerausgabe (stderr) bei der Optionenanalyse einschließen

DATEIEN EINFÜGEN

Zusätzliches Material kann in die generierte Ausgabe mit den Optionen --include und --opt-include eingefügt werden. Das Format ist einfach:
[Abschnitt]
Text
/Muster/
Text
Blöcke aus wörtlichem *roff-Text werden entweder beim Start durch Angabe von [Abschnitt] (unabhängig von Groß-/Kleinschreibung) in die Ausgabe eingefügt oder nach einem passenden Absatz nach /Muster/.
Muster benutzen die Syntax von regulären Perl-Ausdrücken und können von i, s oder m Bestimmungswörtern gefolgt sein (siehe perlre(1)).
Zeilen vor dem ersten Abschnitt oder Muster, die mit »-« beginnen, werden als Optionen behandelt. Alles andere wird stillschweigend ignoriert und könnte für Kommentare, RCS-Schlüsselwörter oder was Sie wollen benutzt werden.
Die Reihenfolge der auszugebenden Abschnitte ist:
BEZEICHNUNG
ÜBERSICHT
BESCHREIBUNG
OPTIONEN
andere
UMGEBUNG
DATEIEN
BEISPIELE
AUTOR
FEHLER MELDEN
COPYRIGHT
SIEHE AUCH
Jeder [NAME] oder [SYNOPSIS] -Abschnitt, der in der eingefügten Datei erscheint, wird das ersetzen, was automatisch generiert würde (obwohl Sie das weitere immer noch, wenn nötig, mit --name überschreiben können.
Andere Abschnitte werden der automatisch erzeugten Ausgabe für die oben angegebenen Standardabschnitte vorangestellt oder unter andere (oben) in der Reihenfolge, in der sie in der eingefügten Datei vorgefunden werden, eingefügt.
Die Textplatzierung innerhalb eines Abschnitts kann explizit mit der Syntax [<section], [=section] oder [>section] festgelegt werden, um zusätzlichen Text vor, anstelle von oder nach der vorgegebenen Platzierung einfügen zu lassen.

VERFÜGBARKEIT

Die neueste Version dieser Distribution ist online erhältlich von:
ftp://ftp.gnu.org/gnu/help2man/

AUTOR

Geschrieben von Brendan O’Dea <>

FEHLER MELDEN

Berichten Sie Fehler an <>.

COPYRIGHT

Copyright © 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2020 Free Software Foundation, Inc.
Dies ist freie Software. Lesen Sie die Quellen, um Informationen zu den Bedingungen der Weitergabe zu erhalten. Es gibt KEINE Gewährleistung, auch nicht für die MARKTREIFE oder die EIGNUNG FÜR SPEZIELLE ZWECKE.

SIEHE AUCH

Die vollständige Dokumentation für help2man wird als ein Texinfo-Handbuch gepflegt. Wenn die Programme info und help2man auf Ihrem Rechner ordnungsgemäß installiert sind, können Sie mit dem Befehl
info help2man-de
auf das vollständige Handbuch zugreifen.
⇧ Top