Linux repositories inspector

manpages-de

German manpages

man-pages-de

German Linux man pages

gzip

The GNU data compression program

BEZEICHNUNG

znew - .Z-Dateien als .gz-Dateien neu komprimieren

ÜBERSICHT

znew [ -ftv9PK] [ Name.Z … ]

BESCHREIBUNG

Znew überführt mit compress komprimierte Dateien im .Z-Format in das von gzip gelieferte .gz-Format. Wenn Sie eine Datei neu komprimieren wollen, die bereits im .gz-Format vorliegt, versehen Sie sie zunächst mit der Endung .Z und führen dann znew aus.

OPTIONEN

-f erzwingt die Kompression aus dem .Z- in das .gz-Format, selbst wenn eine entsprechende .gz-Datei bereits existiert.
-t prüft die neuen Dateien, bevor die Originale gelöscht werden.
-v aktiviert den ausführlichen Modus. Für jede der komprimierten Dateien werden der Name und die prozentuale Verringerung der Größe angezeigt.
-9 verwendet das rechenintensivste und langsamste Verfahren und erzielt optimale Kompression.
-P belegt bei der Ausführung weniger Speicherplatz, indem Daten per Pipe weitergereicht werden.
-K erhält die .Z-Datei, wenn diese kleiner als die sich ergebende .gz-Datei ist. Die Option -t wird mitausgeführt.

FEHLER

Falls die Option -P verwandt wird, behält znew den Zeitstempel nicht, falls touch(1) nicht die Option -r unterstützt und behält die Rechte nicht, falls chmod(1) nicht die Option --reference unterstützt.

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Mario Blättermann <>, Markus Hiereth <> und Helge Kreutzmann <> erstellt.
Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.
Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <>.
⇧ Top